Sylter Handballer/innen
© %author%

Siege für Sylter Handballer/innen. Beide Sylter Handballmannschaften siegten und stehen aktuell auf dem ersten Tabellenplatz. Die Wochenendspiele der Sylter Handballer/innen fielen knapper aus, wie gewünscht.

Sylter Handballer/innen mit dramatischen Siegen

Was sich am Samstagabend in der Halle am Schulzentrum abspielte, war nichts für schwache Nerven. Der TSV Westerland gewann das Spitzenspiel gegen Eckernförde MTV mit einer starken kämpferischen Leistung. Dabei sah es im Vorfeld gar nicht so gut aus. Während Trainer Lars Schnittgard mit den Damen des TSV auf das Festland fuhr, um dort zu coachen, blieb der eigentliche Coach der Damen, Alexander Zaspel, auf der Insel, um zu spielen. Schnittgard wurde anfänglich von Kai Thielebein vertreten. Nach 12 Minuten saß dann auch Schnittgard auf der Bank.

Sylter Handballer/innen

Eckernförde ging als Favorit in dieses wichtige Spiel. Hervorragend eingestellt, mit vollem Kader und hochmotiviert wollten sie die zwei Punkte von der Insel holen. Und das Vorhaben schien zu glücken. In der 20. Minute führte der EMTV bereits mit drei Toren, nachdem Dennis Kroninger zum 11:8 für die Gäste getroffen hatte. Doch die Sylter kämpften sich in das Spiel zurück und unmittelbar vor dem Pausentee traf Johannes Biallas zumverdienten 14:14 Halbzeitergebnis.

Nach der Pause verteidigte Eckernförde mit allem, was das Team auf das Parkett kriegen konnte. Ihre Defensive ist ja schließlich die stärkste der Liga und durch das Abwehrbollwerk war kaum ein Durchkommen. Sie blockte Ardian Canaj so erfolgreich, dass er nicht wie in den vorherigen Spielen zum Toptorschützen avancieren konnnte. Doch andere sprangen für ihn ein und so wogte es hin und her. Mal führten der TSV, mal der EMTV. Vier Minuten vor Schluss glich Fabian Hugo Huth das 24:23 von Johannes Biallas aus. Den darauffolgenden Angriff vergaben die Sylter – doch auch die Eckernförde hatte im direkten Gegenzug Pech. Und so war es erneut Johannes Biallas vorbehalten, mit seinem siebten Treffer das entscheidende letzte Tor zu werfen.

Nun wurde es nochmals hektisch und der EMTV war in Ballbesitz. Allerdings versagten drei Sekunden vor Ablauf der Uhr Eckernförde erneut die Nerven und der überragende Andreas Jost-Bennet (12 Treffer) verfehlte das Tor..

Trainer Lars Schnittgard zog die Notbremse und nahm eine Auszeit. Wohl wissend, dass der Sieg zu 99% in der Tasche ist, wurde das Team noch einmal eingestellt. Der letzte Angriff der Sylter war nicht erfolgreich – doch es ging nur darum, die Zeit herunterzuspielen.

Eigentlich hatte das Spiel keinen Sieger verdient. Es wurde absolut auf Augenhöhe gespielt. Doch am Ende profitierten die Sylter von der Ungenauigkeit der Eckernförder Mannschaft, die sich so viel vorgenommen hatte.

“Unfassbar, zwei Spiele hintereinander so knapp zu gewinnen.” so Lars Schnittgard. Denn auch bei den Damen verlebte er alles andere als einen ruhigen Nachmittag. Die Siege der Sylter Handballer/innen haben ihn Nerven gekostet.

Was er da noch nicht wusste. Der unmittelbare Konkurrent aus Viöl verlor gegen den TSV Bredstedt 2 mit 19:20 Toren. Für den TSV Westerland bedeutet dies: Tabellenführung. Das nächste Spiel haben die Sylter gegen eben diese Bredstedter. Spiele gegen Reserveteams sind immer eine Wundertüte. Da allerdings die erste Mannschaft der Bredtstedter aktuell in der Schleswig-Holstein Liga im Abstiegskampf steckt, ist nicht mit einer Verstärkung durch SH-Liga Spieler zu rechnen. Das Spiel in Bredstedt findet am Sonntagnachmittag um 17.00 Uhr statt. Der Zug der Deutschen Bahn fährt um 15.20 Uhr.

1TSV Westerland141112363:34423:5
2HSG Jörl-Doppeleiche Viöl141112351:29123:5
3Eckernförder MTV13913341:27319:7
4Bredstedter TSV 214905358:34318:10
5HFF Munkbrarup14824392:38418:10
6TSV Lindewitt14707342:32614:14
7TSV Weddingstedt 211515310:30911:11
8TSV Sieverstedt 213517380:38811:15
9SG Pahlhude/Tellingstedt13409317:3538:18
10HSG SZOWW 2144010370:4018:20
11IF Stjernen Flensborg142111303:3665:23
12SG Husum/Schobüll/Nordstrand142012347:3964:24

TSV Westerland – Eckernförder MTV: 25:24 28.01.2023, Westerland, Männer Kreisoberliga, Zuschauer: 172.

TSV Westerland – Sylter Handballer/innen: Johannes Biallas (7), Eike Sjard Knudsen (5), Ardian Canaj (5), Noah Sprengkamp (4), Kevin Sebastian Tillmann (1), Finn Nikolai Rudolf (1), Nico Matzhöfer (1), Henning Peer Jensen (1), Alexander Zaspel, Timo Schmiedl, Stephan Lankenau, Bjoern Gostomsky. Offizielle: Kai Thielebein, Lars Schnittgard

Eckernförder MTV: Jost Bennet Andreas (12), Fabian Hugo Huth (6), Dennis Kroniger (2), Jonas Skripczynski (1), Moritz Riesen (1), Tilman Reimer (1), Sebastian Glowalla (1), Ben Wischer, Eric Rohde, Jan-Ole Müller, Lennart Kock, Michel Hellfaier, Henrik Böttcher, Marc Biais. Offizielle: Jochen Vick, N.N. N.N.

Wo wir grad von Tabellenführung der Sylter Handballer/innen reden…

Das Westerländer Damenteam gewann ihr Auswärtsspiel !

TSV Westerland Handall Damen: Sieg gegen die HSG Nord

Leck, 28.01.2023, Frauen Kreisklasse Nord 2

Der TSV Westerland erarbeitete sich in einem kämpferischen Spiel einen knappen Auswärtssieg. Die Sylterinnen gingen beim unmittelbaren Verfolger ungeschlagen und favorisiert in das Spiel. Doch wie bei den Herren, ist auch beim Damenteam des TSV Westerland die Personaldecke ausgedünnt. Mit einem Minikader von neun Spielerinnen ging es an die Lecker Au. 

Und die Leckerinnen machten es den Mädels von der Insel nicht einfach. Angetrieben von Carjen Andersen legten sie wie die Feuerwehr los und führten nach 90 Sekunden mit 2:0. Doch Jana Petersen egalisierte die Führung und zur Halbzeit hatten die TSV Damen einen knappen Vorsprung herausgearbeitet. 

Nach dem Seitenwechsel wechselte die Führung laufend. Nach drei Viertel der Spielzeit schien sich das Blatt dann gegen die Sylterinnen zu wenden. Celina Henning brachte die HSG Nord scheinbar auf die Siegerstraße. Es schien als müssten die Sylterinnen ihrem kleinen Kader nun Tribut zollen. Doch beim Stand von 21:21 verlor die Leckerin Therese Müllejans das Duell gegen die Sylter Torhüterin Lisa Heß. Direkt im Anschluss kassierte die HSG nicht nur eine Zeitstrafe, sondern auch das 21:22. 

So zog der TSV davon und hatte am Ende mit Nadja Middeke die überragende Werferin auf dem Platz (8 Tore). In den Schlussminuten sorgte sie mit ihren drei Siebenmetern für die Entscheidung. Jana Petersen (7) und Nele Buchholz (6) waren die weiteren Garanten für diese wichtigen Auswärtssieg beim unmittelbaren Konkurrenten.  Dann ging es ohne sich umzuziehen, direkt auf die Insel zum Heimspiel der Herrenmannschaft! Natürlich nicht ohne dem Schaffner zu erklären, warum es heute etwas lauter im Abteil wird….

Am kommenden Samstag treffen die Insulanerinnen dann auf das Schlusslicht TSV Nord Harislee 3. Auf dem Papier eine klare Sache, trifft Harrislee doch im Schnitt nur 17 Mal pro Spiel, die Sylterinnen dagegen 31 Mal je Partie. Den Fehler, die Gegnerinnen zu unterschätzen, wird der TSV nicht machen…

Anpfiff ist am kommenden Samstag, um 16.00 Uhr in der Halle am Schulzentrum in Westerland.

Kurzgefasst:

HSG Nord-NF – TSV Westerland: 22:25 28.01.2023, Leck, Frauen Kreisklasse Nord 2, Zuschauer: 30.

HSG Nord-NF: Carjen Andersen (6), Hanna Steen (4), Theresa Müllejans (3), Celina Henning (3), Katharina Deter (3), Leenke Meckes (1), Anja Jentsch (1), Isabell Heldt (1), N.N. N.N., Mareen Severin, Jasmina Reisner, Katja Müller, Julia Adele Hansen, Conny Hansen. Offizielle: Benedict Klaus, Thea von Seitzberg,  

TSV Westerland – Sylter Handballer/innen: Nadja Middeke (8), Jana Petersen (7), Nele Buchholz (6), Verena Wittke (2), Marisol Schnittgard (1), Janina Nielsen (1), Solvejg Reimers, Ida-Rieke Lauritzen, Lisa Heß. Offizielle: Lars Schnittgard,  

Schiedsrichter: Luca Hansen

1TSV Westerland111100349:21422:0
2HSG SZOWW 210622274:21814:6
3HSG Schafflund/Medelby10613255:20313:7
HSG Nord-NF10613236:21013:7
5Bredstedter TSV 310505228:22510:10
6HC Treia/Jübek 39315193:2277:11
7HSG Tarp/Wanderup 410208236:3004:16
8IF Stjernen Flensborg 310118175:2953:17
9TSV Nord Harrislee 38107135:1892:14

Wie es aussieht sind Sylter Handballer/innen aktuell der Garant für großen Sport auf der Insel. Die Sylter Handballer/innen würden sich freuen, wenn ihr sie bei den Heimspielen unterstützt.

2 Gedanken zu „TSV Westerland: Siege für Sylter Handballer/innen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner